MINT-Sommerschulen 2023

Einblicke in die faszinierende Welt der Wissenschaft an der Universität Würzburg

Unterricht an den Sommerschulen

Vom 4. bis 8. September 2023 finden an der Universität Würzburg die hochspannenden „MINT-Sommerschulen 2023“ statt. Im Zentralen Hörsaalgebäude „Z6“ sowie in den angrenzenden Instituten des Campus Hubland werden Gymnasial-Schülerinnen und -Schüler der 8. bis 11. Jahrgangsstufe mit faszinierenden Vorträgen begeistert. Zusätzlich erhalten sie praktische Laborerfahrungen, die sie für ein Studium der Mathematik, der Natur- und der Technikwissenschaften begeistern sollen.

Das Hauptziel dieser einzigartigen Veranstaltung ist es, junge Menschen frühzeitig für die MINT-Fächer zu begeistern und ihnen Einblicke in die aufregende Welt der Wissenschaft zu gewähren. Die Schülerinnen und Schüler haben die Möglichkeit, renommierten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern aus den Fakultäten Biologie, Chemie, Mathematik, Informatik, Physik und Astronomie zu begegnen. Außerdem können sie an deren Forschungsaktivitäten teilnehmen.

Faszinierende Fragen

Eine der faszinierenden Fragen, mit denen sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer auseinandersetzen werden, ist: „Wie baut man eine Atomkernuhr?“ Hierbei werden sie von Experten begleitet, die ihnen die Geheimnisse und die Bedeutung dieser fortschrittlichen Technologie enthüllen.

Ein weiteres Thema, das die jungen Talente in den Bann ziehen wird, ist die „Faszination Nanowelt“. Sie werden hautnah erleben, wie winzige Strukturen und Materialien unser tägliches Leben revolutionieren. Ebenso wie sie in den Bereichen Medizin, Elektronik und Energie Anwendung finden.

In der Teilchenphysik tauchen die Schülerinnen und Schüler ein in die aufregende Suche nach der Weltformel. Gemeinsam mit Experten werden sie die Grenzen unseres Verständnisses des Universums erkunden und die faszinierende Welt der Elementarteilchen entdecken.

Die Themen „Schwarze Löcher und Quanteninformation“ sowie „Wie funktioniert ein Quantencomputer?“ bringen den Teilnehmerinnen und Teilnehmern die Geheimnisse des Universums näher. Sie lernen, wie Schwarze Löcher funktionieren und wie sie mithilfe von Quanteninformationen erforscht werden können. Zudem erhalten sie einen Einblick in die faszinierende Welt der Quantencomputer und ihrer Anwendungsmöglichkeiten.

Klimaschutz ist ein weiteres wichtiges Thema, dem die Schülerinnen und Schüler in der Astronomie begegnen werden. Sie erfahren, wie die Erforschung des Weltalls zum Schutz unseres Planeten beitragen kann. Des weiteren, wie Astronomie und Umweltschutz Hand in Hand gehen.

Abschließend werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in das Geheimnis der „Schwarzen Löcher und Dunklen Materie“ eingeführt. Diese Phänomene sind nicht nur von fundamentaler Bedeutung für unser Verständnis des Universums, sondern stellen auch immer noch eine große Herausforderung für die Wissenschaft dar.

Junge Talente werden mit spannenden Vorträgen und praktischen Erfahrungen für MINT-Studien begeistert

Die MINT-Sommerschulen 2023 bieten den Schülerinnen und Schülern die einzigartige Möglichkeit, sich mit faszinierenden Forschungsaktivitäten auseinanderzusetzen. Außerdem können sie mit führenden Wissenschaftlern in Kontakt treten. Durch die Kombination von inspirierenden Vorträgen, praktischen Erfahrungen im Labor und auf Exkursionen werden junge Talente motiviert, ihre Begeisterung für Mathematik, Natur- und Technikwissenschaften weiter zu vertiefen. Möglicherweise streben sie dadurch eine vielversprechende Karriere in diesen Bereichen an.

Unterricht an den Sommerschulen

Finanziell werden die MINT-Sommerschulen unter anderem durch die Mapara Stiftung gefördert:

„Die Nachwuchsförderung, insbesondere die Förderung von jungen Menschen in MINT-Berufen ist heute wichtiger denn je. In einer Welt, die immer digitaler wird und sich stetig verändert, gilt es den Nachwuchs frühzeitig an die MINT-Fächer heranzuführen. Dadurch zeigen wir ihnen die Vielfalt und die Möglichkeiten dieser Berufe“, so Dr. Klaus D. Mapara, Gründer der Mapara Stiftung. Die Universität Würzburg und die Organisatoren der MINT-Sommerschulen 2023 freuen sich darauf, die neugierigen Köpfe der jungen Generation willkommen zu heißen. Sie bieten ihnen eine unvergessliche Reise in die Welt der Wissenschaft.

Dr. Mapara zu Gast bei den MINT Summerschools Würzburg

Anfang September war Dr. Klaus Mapara, Gründer der Mapara Stiftung, zu Besuch bei den MINT Sommerschulen der Universität Würzburg. Dort bekam er einen Einblick in die vielfältigen Angebote für interessierte Schülerinnen und Schüler.

Erfahren Sie mehr